Vietnam

Vietnam – Onkel Ho lässt grüßen

Vietnam hatte schon immer eine besondere Bedeutung in meinem Leben. Schließlich kommt mein Großvater aus Ho-Chi-Minh-Stadt bzw. Sài Gòn. Aus diesem Grund zog mich meine allererste Asienreise nach Vietnam. Nachdem uns der Taxifahrer am Flughafen in unserer anfänglichen Naivität übers Ohr gehauen und in der chaotischen Innenstadt von Hanoi herausgelassen hat, war das der berühmte Kulturschock, von dem man immer erzählt. Das erste Gefühl, das mir die Straßen von Hanoi gegeben haben, war ein Durcheinander von Dreck, Chaos, Luftverschmutzung, Faszination und Ekel. Mit der Zeit wurde jedoch die Faszination immer größer. Auf den ersten Blick schien nichts in diesem „Chaos“ zu funktionieren. Mit der der Zeit hat man aber schnell bemerkt, dass alles irgendwie immer geklappt hat. Das erste „Abenteuer“ brachte uns per Nachtzug in den Norden nach Sapa. Die Landschaft und das Volk der Hmong haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, ebenso wie die surrealen Gesteinsformationen der Halong Bucht. Die alte Kaiserstadt Hué und die Küstenorte Hoi An sowie Mui Ne haben meine Faszination stetig wachsen lassen. Ho-Chi-Minh-Stadt und das Mekong Delta sowie das Tunnelsystem von Cu Chi runden eine Reise in den Süden von Vietnam ab.

English version

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s